Andrianer Porphyr

Typ: Porphyr

Herkunft: Südtirol - Andrian

Oberfläche: geschliffen, poliert, satiniert, geflammt, geflammt und gebürstet

Beshreibung:

Der Andrianer Porphyr wird unweit unseres Firmensitzes in Terlan abgebaut und ist ein sehr charakterstarkes Material.

Im Steinbruch ist er in zwei Grundstrukturen vorhanden. Nämlich mit oder ohne Einschlüsse (Brekzien). Diese Einschlüsse können faustgroß und größer sein und unterscheiden sich in der Farbe von der restlichen rosaroten Grundtönung.
Diese Grundtönung kennzeichnet den Porphyr, wenn er frei von Einschlüssen gewonnen wird.

Bei Projekten können die beiden Typen des Andrianer Porphyrs getrennt eingesetzt werden, jedoch ergeben sie auch gemeinsam ein harmonisches Ganzes.

Traditionell wurde dieser Porphyr sehr viel für Außengestaltungen eingesetzt wie etwa Steinmauern oder Säulen. Wohl auch weil er sich relativ leicht von Hand bearbeiten lässt.


Nutzung:

Dieser Porphyr eignet sich für sämtliche Gestaltungen im Innen- und Außenbereich.

Verfügbarkeit:

begrenzte Verfügbarkeit, Rohplattenmaße auf Anfrage,

lagernd in Terlan:

Ohne Einschlüssen:

Rohtafeln in 2cm: Stärke 25m2

Böden in Bahnen: 50m2

mit Einschlüsse:

Rohtafeln in 3cm Stärke: 20 m2

Massivstücke und Tranchen für Brunnen, Waschbecken, Massivstufen und individuelle Grabsteine