Cembra Porphyr

Typ: Porphyr

Herkunft: Cembratal

Oberfläche: geschliffen, poliert, satiniert, geflammt, geflammt und gebürstet

Beshreibung:

Der Porphyr aus dem benachbarten Trentino ist ein sehr hartes und widerstandsfähiges Material. Es hält selbst Frost und Säuren stand und eignet sich deshalb sehr gut für Außengestaltungen.
Die Tönung des Porphyrs geht ins bräunliche.


Nutzung:

Dieser Porphyr wird von Steinmetzen sehr gerne in Außenbereichen, z.B. für Steinböden eingesetzt, da er sehr widerstandsfähig ist. Gut geeignet ist dieses Material für die Fertigung individueller Steinbrunnen. Natürlich eignet er sich auch für Innenbereiche, Steinwaschbecken, Küchenarbeitsplatten, Duschtassen.

Verfügbarkeit:

Der Stein wird vor allem in kleinen Blöcken oder polygonalen (unregelmäßigen) Bodenplatten gewonnen. Aus den kleinen Blöcken können Bodenplatten in 30er und 40er Bahnen in verschiedenen Stärken geschnitten werden. Das Material wird zumeist aus der Wand gesprengt und die geologische Struktur der Gegend limitiert die Plattengröße. Jedoch sind auf Anfrage auch große Rohplatten für Küchenplatten erhältlich. Vielfach wird das Material auch als Pflasterstein eingesetzt. Interessant sind Krustenplatten und Ziersteine für spezielle Gestaltungen im Innen und Außenbereich.