Terlaner Porphyr

Typ: Porphyr

Herkunft: Terlan

Oberfläche: geflammt, geflammt und gebürstet, gebürstet, poliert, geschliffen, sandgestrahlt, wassergestrahlt

Beshreibung:

Der Grundton des Terlaner Porphyrs ist violett-rosa oder rötlich mit je nach Lichteinfall dunkelvioletten und beigen Einschlüssen. Auffallend sind seine zahlreichen glasigen Quarzkristalle und die dunkelroten »Farbkleckse«. Wir nennen ihn auch den Weinporphyr, da die komplette Steingestaltung der Kellerei Terlan mit diesem Material vollzogen wurde und die Kellerei dem hohen Quarzgehalt der Böden, die Langlebigkeit seiner Weißweine zuschreibt.

 


Nutzung:

Anwendung: Außen- und Innenbereiche, Böden, Bäder, Treppen, Fassaden, Massivarbeiten

 

Verfügbarkeit:

Verfügbarkeit: unbegrenzt; Rohplattenmaße Max. 2*2,6m, auf Anfrage